Lanzarote für Alleinreisende

Lanzarote übt mit seinen vulkanisch geprägten, oft menschenleeren Landschaften seit jeher eine ganz besondere Faszination auf seine Besucher aus. Hier erlebst du das Zusammenspiel der vier Elemente in einer ursprünglichen, intensiven Form. Gleichzeitig entdeckst du, wie sich die Bewohner der drittgrößten Kanareninsel die Eigenheiten der Natur zunutze gemacht und sich so ihre ganz eigene Welt erschaffen haben. Gemeinsam genießen wir einen spannenden Aktivitätenmix und relaxen in unserem Urlaubsort Costa Teguise. Worauf wartest du noch?

César Manrique – Lanzarotes bekanntester Umweltschützer
Sobald Sie auf Lanzarote gelandet sind, erblicken Sie den Nachlass des „Hirten des Windes und der Vulkane“, dem wohl bekanntesten Sohn der Insel, César Manrique. Seinem Traum, Lanzarote zum schönsten Platz auf Erden zu machen, haben wir es heute zu verdanken, dass die Insel nicht als „Aschehaufen und Trümmerfeld“, sondern als einzigartiges Naturschauspiel bekannt ist. Nach seiner Rückkehr engagierte er sich in einmaliger Weise für den Umweltschutz und Erhalt seiner Insel. Sein Ziel, nur noch zweistöckige, im traditionellen Stil erbaute Gebäude errichten zu lassen, die nicht höher sein dürfen als eine Kanarische Dattelpalme, wie auch der Verzicht auf Werbeplakate, konnte er mit Hilfe seines Freundes Pepin Ramírez (Präsident der Inselregierung) verwirklichen. Bereits 1968 verabschiedete die Regierung einen Erlass zum Verbot von Reklameanhäufungen. Doch auch Manrique war der wirtschaftliche Faktor des Tourismus bewusst. Aus diesem Grund fing er früh an, Attraktionen nicht nur auf Lanzarote, sondern auch auf den umliegenden Inseln, für Touristen zu schaffen. Wichtiger Grundgedanke dabei war immer, die landschaftliche und kulturelle Identität Lanzarotes zu erhalten. Seine Bauweise besticht durch die Integration von natürlichen Begebenheiten wie Stein, Fels und Lavaströmen in eine moderne Bauweise mit großen Fenstern und breiten Terrassen. Berühmt sind seine zu Wohnräumen umgebauten Lavablasen, heute Sitz der Stiftung César Manrique. Diese trägt sich finanziell selbst und engagiert sich weiterhin für den Natur- und Umweltschutz, wie es Manrique zeitlebens selbst tat. Ebenso berühmt ist der terrassenförmig angelegte Kakteengarten. Auch heute noch prägt der Grundgedanke der Symbiose von Mensch, Kunst und Natur die Landschaft. Windspiele und Skulpturen tauchen unvermittelt in Kreisverkehren und überall auf der Insel verstreut auf und erinnern an den Traum Manriques: eine ursprüngliche, individuelle Heimat.

Highlights dieser Reise

Produktlinie

ab € 1.398,– p.P.

Highlights

  • Wanderreise (geführt)
  • Vulkanlandschaften, Panoramen, verträumte Dörfer
  • Unterkunft an der Costa Teguise

 

Fakten

  • Standard-Apartment zur Alleinbenutzung
  • Gästezahl: min. 8, max. 18
  • Anforderung: 1-2 Stiefel

Reise direkt buchen

Reiseverlauf

1. Tag, Flug nach Lanzarote
Ankunft und kurzer Transfer nach Costa Teguise.

2. Tag, Vulkane & Wein
Heute erkunden wir das Weinanbaugebiet La Geria im Zentrum der Insel. Der Kontrast zwischen tiefschwarzer Vulkanasche und grünen Weinreben zieht uns auf unserer Wanderung in seinen Bann (GZ: 3 1/2 Std., + 300 m, - 450 m). Im Anschluss besuchen wir eine Bodega und kosten die hier angebauten Weine.

3. Tag, Im Norden der Insel
Wir besuchen den Markt des abseits der Küste gelegenen Städtchens Teguise. Dann wandern wir bis nach Nazaret (GZ: 2 Std., +/- 200 m). Hier befindet sich das "lagOmar", ein von Manrique gestaltetes Wohnhaus, das sich einstmals im Besitz des bekannten Schauspielers Omar Sharif befand. Gemeinsam erkunden wir dieses architektonische Highlight.

4. Tag, Kaktusgarten & Salinen
Direkt vom Hotel aus wandern wir der Küste folgend zu den Salinen von Cocoteros (GZ: 3 Std., +/- 150 m). Dann besuchen wir den Kaktusgarten in Guatiza, letztes Meisterwerk Manriques.

5. Tag, Freizeit
Wie wäre es mit einer weiteren Wanderung? Oder möchtest du die Welt des César Manrique noch intensiver entdecken? Dein Reiseleiter gibt dir Tipps zur Gestaltung des Tages.

6. Tag, Sandstrand & Inselgeschichte
Zunächst schlendern wir durch die Gassen der ehemaligen Inselhauptstadt Teguise. Das Ziel unserer heutigen Wanderung ist der schöne Sandstand von Caleta de Famara (GZ: 2 1/2 Std., + 100 m, - 400 m). Im Freilichtmuseum El Patio tauchen wir später tief in die Geschichte der Landwirtschaft auf Lanzarote ein und erfahren, welche Besonderheiten der Ackerbau auf vulkanischen Böden mit sich bringt.

7. Tag, Vulkanismus hautnah
Während unserer Wanderung verzaubern uns heute bizarr geformte Lavafelsen und die imposante Caldera Blanca (GZ: 4 Std., +/- 370 m). Später darf ein Ausflug in den Timanfaya-Nationalpark nicht fehlen. Im Infozentrum und auf einer Bustour durch den Nationalpark erleben wir die gewaltigen vulkanischen Kräfte.

8. Tag, Abreise
Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Anforderung
Ü = Übernachtung

Apartmentanlage Club Siroco

Hotel: Wir sind in der Drei-Sterne-Apartmentanlage Club Siroco untergebracht, die sich mit einem "Adults only"-Konzept ausschließlich an erwachsene Gäste richtet. Die Unterkunft ist in einen Hauptbereich mit großem Außenpool und einen Nebenbereich mit frisch renovierten Premium-Apartments und separatem Pool unterteilt. Weiterhin bietet das Hotel ein umfangreiches Sportangebot.
Apartments: Die geräumigen Standard-Apartments befinden sich im Hauptbereich der Anlage und sind in je einen separaten Wohn- und Schlafraum aufgeteilt. Jedes Apartment ist mit TV, Mietsafe und Terrasse/Balkon mit Pool- oder Gartenblick ausgestattet. Die Reinigung der Apartments erfolgt 4-mal pro Woche, davon 2-mal inkl. Handtuchwechsel. Gegen Aufpreis sind renovierte Premium-Apartments mit kleiner Küchenzeile buchbar.
Verpflegung: Frühstück und Abendessen nehmen wir in Büfettform im Hotel ein.
Lage: Die Apartmentanlage befindet sich in ruhiger Lage am Ortsrand von Costa Teguise. Die Playa de las Cucharas sowie das Ortszentrum mit einer Vielzahl an Einkaufsmöglichkeiten sind jeweils ca. 500 m entfernt.

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug mit Air Europa, Condor, Iberia oder Sunexpress in der Economyclass nach Arrecife und zurück
  • Alle Transfers auf Lanzarote laut Programm ab/bis Flughafen
  • 7 Übernachtungen im Standard-Apartment zur Alleinbenutzung mit Bad oder Dusche/WC; Zimmerreinigung: 4-mal pro Woche, davon 2-mal inkl. Handtuchwechsel
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren Timanfaya-Nationalpark, Museum El Patio, Kaktusgarten, Museum "lagOmar"
  • Weinprobe im Anbaugebiet La Geria
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung

Reiseveranstalter: Wikinger Reisen

Zimmerzuschläge

Premium-Apartment zur Alleinbenutzung: € 160

Flugzuschläge

Abflug (nach Verfügbarkeit) Zuschlag
Düsseldorf, Frankfurt, München, Stuttgart € 0
Hamburg, Hannover € 50
Berlin € 100
02.10. Frankfurt, Hamburg € 150
Weitere Abflughäfen € 125

Um die voraussichtlichen Flugzeiten und das Routing zu erfahren, klicke „Reise buchen“ und wähle deinen Wunschtermin aus.

Bei vom Reisetermin abweichenden Flügen entsteht ggf. ein Flugaufpreis von mind. € 50 pro Person.

Reisetermine

Anreise Abreise Preis
02.10.20 09.10.20 ab € 1.498,- p.P.
06.11.20 13.11.20 ab € 1.548,- p.P.
27.11.20 04.12.20 ab € 1.398,- p.P.