Skifahren im Skigebiet Drei Zinnen Dolomiten

Das Skigebiet Drei Zinnen Dolomiten liegt im Hochpustertal in Südtirol und ist Teil des UNESCO-Weltnaturerbes Dolomiten. Hausberg dieser Skiregion im Norden Italiens ist das Bergmassiv der 2.999 m hohen Drei Zinnen mit seinen eindrucksvoll gezackten Gipfeln. Unter dieser imposanten Kulisse liegen die Bergdörfer Innichen, Toblach und Sexten. Sie bilden eine ausgezeichnete Basis für Wintersport aller Art. Denn diese Region ist Teil des „Dolomiti Superski“ mit Zugang zu 12 attraktiven Skigebieten mit nur einem Skipass. Der Verbund „Dolomiti Superski“ gilt als eine der größten Skiregionen der Welt. Auch Liebhaber der nordischen Disziplinen kommen im Skigebiet Drei Zinnen Dolomiten voll auf ihre Kosten.

Allein im Skigebiet Drei Zinnen Dolomiten bringen 30 Liftanlagen die Skifahrer zu den gut präparierten Pisten mit einer Gesamtlänge von 93 km. Darunter befinden sich 38 km blau markierte, 43 km rot markierte und 12 km schwarz markierte Abfahrten. Familien finden auf den übersichtlichen Pisten eine große Auswahl kinderfreundlicher Angebote. Von der Skischule bis hin zu extra Kinderpisten können sich Eltern und Kinder auf ein buntes Programm freuen.

In Bezug auf Witterung und Schneeverhältnisse ist die Skiregion an den 3 Zinnen für den Wintersport ideal. Mit durchschnittlich sechs bis acht Sonnenstunden pro Tag und Schneesicherheit bis in das Frühjahr hinein bietet das Skigebiet ungetrübte Wintersportfreuden von Dezember bis April. Unsere Experten vergeben daher jeweils vier von fünf Sternen bei den Top-Bewertungskriterien „Lifte & Bahnen“ sowie „Schneesicherheit“.