Aktivurlaub im Sportcamp

Egal ob Wandern, Radfahren, Windsurfen oder Stand Up Paddling. Alle Aktivitäten starten direkt am Camp. Es sind kaum lange Transfers nötig, Sie können sich direkt ins Vergnügen stürzen. Für Wassersportfans der ideale Standpunkt.

Der Lac de Ste. Croix
Der Stausee liegt im Naturpark Verdon, direkt am Ausgang der berühmten Verdon-Schlucht. Ein großer Teil des Campangebots findet am und auf diesem Stausee statt, der ein atemberaubendes, türkisblaues Wasser hat. Im Sommer hat der See eine wirklich angenehme Wassertemperatur. Das Wasser ist warm genug, dass kein Neoprenanzug nötig ist, aber gleichzeitig noch erfrischend, wenn die Sonne warm vom Himmel scheint.
Unsere kleine "Surfstation" liegt direkt am Ufer des Sees am „Hausstrand“ des Campingplatzes. Dabei betreut unser Surfteam ausschließlich unsere Campgäste. Wer nicht bei uns im Camp als Gast Urlaub macht, kann bei uns keinen Surfkurs buchen.

Umgebung
Die Region, in der das Camp liegt, ist noch echt provenzalisch. Der Stausee brachte seit Mitte der 90er einige Touristen in diese vormals verschlafene Gegend, aber das "echte Leben" konnte vom Tourismus noch nicht verdrängt werden. Hier half sicherlich die Tatsache, dass in dem Naturpark, in dem Canyon und See liegen, keine Hotels gebaut werden dürfen und die Verkehrsanbindung nahezu ausschließlich über Landstraßen besteht.
Nördlich des Lac de Ste. Croix liegen die Ausläufer der Seealpen und die Landschaft ist schroff und bergig. Am deutlichsten zu sehen am Grand Canyon du Verdon selbst. Westlich des Sees liegt die Hochebene von Valensole, die für ihre weiten Lavendelfelder berühmt ist. Südlich  des Sees beginnt die Provence hügelig zu werden, weniger steil und weniger schroff.

Der Lac de Ste. Croix liegt direkt am Ausgang der berühmten Verdonschlucht. Das Panorama ist wirklich beeindruckend und allein die Straßen im Canyon ein Abenteuer.
Der Ort, der dem Camp am nächsten liegt, heißt Les Salles. Er liegt direkt am See und ist neu erbaut worden, da das historische Les Salles im Stausee verschwand. Warum der See nicht Lac de Les Salles heißt, sondern nach Ste. Croix benannt ist, dem Ort, der etwas weiter entfernt vom Canyon ebenfalls direkt am See liegt, bleibt ein Geheimnis. In Les Salles kann man in nahezu jedem Haus und Laden noch Fotos des alten Les Salles und Abriss vor der Flutung sehen.Moustiers Ste. Marie, Stadtkern
Moustiers ist das größte Örtchen in der Nähe des Sees. Es bietet eine berühmte, verwinkelte, historische Altstadt und ist auf jeden Fall einen Ausflug wert.
An einem Berghang über dem See und vom Camp gut zu sehen, liegt Aiguines. Das alte Bergdorf war im Mittelalter Lieferant für die Boulekugeln, die damals einen Buchsbaumkern hatten und außen mit Nägeln beschlagen wurden.
Etwas weiter entfernt befinden sich die Städtchen Aups und Riez, die schon wirklich kleine Städtchen sind, weniger Dörfer. Alle diese Orte und Städtchen, mit Ausnahme von Les Salles, sind historisch gewachsen und bieten einmal die Woche einen regionalen Markt an. Besonders ist hier, dass diese Märkte, vor allem in Riez und Aups, in erster Linie für die Versorgung der Einheimischen dienen und damit noch sehr ursprünglich wirken.
Falls Sie in eine ganz andere Welt eintauchen möchten, können Sie mit dem Auto im Rahmen eines Tagesausfluges die Côte d’Azur oder die Städte Aix en Provence oder Marseilles erreichen. Das maritime Monaco, Cannes oder Saint-Tropez bildet einen starken Gegensatz zum provenzalischen Hinterland.

Highlights dieser Reise

Sportangebot

• Windsurfen
• Wandern
• Radtouren

weitere Aktionen

• Kanutour
• Rahmenprogramm
• Ausflüge

Kinderprogramm

• 6 - 17 Jahre
• Strandrallye
 Wasser-Olympiade

Lage

• 100 m zum See
• 2 km zum Supermarkt
• 2 Std. bis Marseille

 

Reise direkt buchen

Unser Camp

Frosch Sportclub Villa da Filicaja

Das Campareal liegt auf dem Campingplatz „Les Ruisses“, direkt nördlich von Les Salles. Der Eingang des Campingplatzes liegt ca. 100 m vom Ufer des Lac de Ste. Croix entfernt und ist damit einer der Campingplätze, die am dichtesten am See liegen. Wir haben uns ein ruhiges Eckchen auf dem Campingplatz für unser Areal ausgesucht, in dem Ihr Euren Urlaub genießen könnt.

Das Sportcamp bietet Ihnen drei verschiedene Unterkünfte.

•         Kat A: elan Zelt (Standard Steilwandzelt)
•         Kat B: eigenes Zelt (max. 25 qm)
•         Kat D: eigenes Wohnmobil/-wagen (max. 7 m Länge, ohne Vorzelt)

Bitte gebt bei der Buchung im Bemerkungsfeld die Größe des Zelts/Wohnmobil/Wohnwagen an! Wenn die Maße zum Zeitpunkt der Buchung noch nicht bekannt sind reicht uns diese nach! In Kat D bitte angeben, ob es sich um ein Wohnmobil oder einen Wohnwagen handelt.
Kleine Zusatzzelte können zur Hauptunterkunft dazugebucht werden.

Campbetten buchbar!
Zusätzlich könnt ihr die in der Saison 2019 erprobten Luftbetten buchen. Jedes Bett hat die Maße 190x70x25cm und bietet unserer Meinung nach einen hohen Schlafkomfort. Bei einer Zweierbelegung in der Kabine können zwei Betten miteinander zu einem Doppelbett verbunden werden. D.h. Ihr müsst nur noch Euren eigenen Schlafsack mitbringen.

Jeder unserer Gäste kann kostenfrei die Einrichtungen des Campingplatzes nutzen: Minigolf, Tennisfeld, (Beach-)Volleyballfelder, Spielplatz, Naturfreibad „le petit lac“. Darüber hinaus bietet der Platz ein Restaurant und einen kleinen Laden mit regionalen Spezialitäten.

Essen & Trinken

An jedem Morgen erwartet Euch ein reichhaltiges, vielfältiges Frühstücksbuffet: Baguette, verschiedene Müsli und frisches Obst. Je nach Wunsch kann das Baguette mit verschiedenen Käse- und Aufschnittsorten belegt werden oder mit süßen Marmeladen oder Schokocreme. Für den Tag kann sich jeder Gast Baguette und Obst mitnehmen.
Nach einem tollen Urlaubstag wartet ein warmes Abendessen mit frischem Salat und Nachspeise auf Euch.
Unser Team kümmert sich um Einkauf und Zubereitung der Mahlzeiten. Beim Schnippeln und Spülen ist im Wechsel die Mithilfe unserer Gäste erforderlich.
An einem Abend pro Woche bleibt die Küche geschlossen. Ihr habt dann die Gelegenheit die einheimische Gastronomie kennen zu lernen.

Anreise

Die Anreise ins Camp erfolgt in Eigenregie. Die meisten unserer Gäste kommen mit dem eigenen PKW. Es besteht aber auch die Möglichkeit mit der Bahn oder dem Flugzeug in die Provence zu reisen.

Eigenanreise mit PKW: Bei Fragen oder Unsicherheiten fragen Sie uns. Ggf. haben wir noch einen Tipp auf Lager. Die allermeisten Anreiserouten führen entweder über Lyon oder über Grenoble. Wegen der Umweltzonen in Frankreich sollten Sie rechtzeitig eine Umweltplakette beantragen. Infos und Tipps finden Sie hier bei uns.
Individuelle Anreise per Flug: (z.B. m. Germanwings, Ryanair o. Air France) nach Marseille (ggf. Nizza), von dort aus weiter mit dem Mietwagen direkt ins Camp. Bei einer Anreise über Marseille können Sie einen Transfer ins Camp buchen (ca. 2 Std. Fahrtzeit).
Individuelle Bahnanreise nach Aix-en-Provence TGV (ab Köln ca. 8 Std.). Der Transfer von dort zum Camp (ca. 2 Std. Fahrtzeit) kann mitgebucht werden. Es gibt einen TGV, der von Frankfurt täglich ohne Umstieg nach Aix-en-Provence fährt.

Bitte beachten: Für die Transfers vor Ort benötigen Sie in der Regel Ihren privaten PKW. Bei Bahn- und Fluganreise empfehlen wir deswegen einen Mietwagen! Bei der Buchung sind wir Ihnen gerne behilflich. Sie können auch direkt über unsere Homepage Ihren Mietwagen buchen.

Beispiel einer Fahrtroute:
Richtung Trier -> Luxemburg -> Metz -> Dijon -> (Abfahrt nach Grenoble auch möglich. Umweltplakette erforderlich) -> Lyon -> Avingnon -> Aix en Provence -> "Richtung Sisteron" -> Abfahrt von der A51 "Vinon sur Verdon" -> Gréoux les bains -> Moustiers Ste Marie/Les Salles

Alternative über Schweiz und Grenoble:
Umweltplakette erforderlich!
Basel -> Genf -> Annecy -> Grenoble -> Sisteron -> A51 Richtung Aix en Provence -> Ausfahrt "Manosque" -> Gréoux les bains -> Moustiers Ste Marie/Les Salles

Aktiv im Urlaub

Im Familiensportcamp erwartet Euch ein abwechslungsreiches Programm. Unser Team bietet Angebote aus einem Pool von Wassersport, Wanderungen, Radtouren und Ausflügen an, mit wechselnden Schwierigkeitsgraden. Beim Abendessen werden die Angebote des nächsten Tages im Detail erklärt. Wegen des hohen Wassersportanteils ist das Camp gerade bei Familien mit Jugendlichen sehr beliebt.

Täglich habt Ihr die Möglichkeit aus mehreren Tages- oder Halbtagesaktionen zu wählen. Dabei wechseln sich separate Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ab mit den Angeboten, an denen die ganze Familie teilnimmt. Die Teilnahme ist freiwillig. Jeder hat die Möglichkeit, den Tag für sich zu gestalten. Das Programm bietet, mit jeweils unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, einen Mix aus:

• Windsurfen
• SUPen (Stand up Paddling)
• Wandern
• Radtouren
• Ausflügen
• Rahmenprogrammn

Alle unsere Angebote sind bereits im Reisepreis enthalten und es gibt keine Aufpreise vor Ort. Ggf. ist ein kurzer Transfer (z. B. zum Wandereinstieg) nötig, der mit Fahrgemeinschaften organisiert wird. In einem gewissen Rahmen reagiert unser Team dabei auf die Bedürfnisse und Wünsche der Gruppe und setzt Schwerpunkte im Programm.
An einem Tag in der Woche ist angebotsfrei und Sie haben Gelegenheit die Gegend auf eigene Faust zu erkunden. Unser Team ist dabei gern mit Tipps und Hinweisen behilflich. Beispielsweise können Sie bei örtlichen Anbietern Canyoning oder Paragliding buchen (externe Anbieter, Extrakosten)

Windsurfen

Im Reisepaket ist der Wassersport genau wie alle anderen Angebote mit enthalten. Ihr zahlt also keinen Aufpreis, egal ob Ihr an einem kompletten Kurs teilnehmen oder nur bestimmte Aspekte üben möchtet. Der Anfänger-Surfkurs ist in 5 Blöcke eingeteilt, die man am Ende der zwei Wochen absolviert haben kann. Diese Blöcke werden wiederholend an verschiedenen Tagen angeboten, damit Ihr auch Gelegenheit habt, an den anderen Programmpunkten teilzunehmen.
Unser Team zeigt Euch entweder den Einstieg ins Windsurfen und führt Euch langsam an den Sport heran oder gibt Tipps und Erklärungen für fortgeschrittene Anfänger.

Ihr könnt unser Surfmaterial auch außerhalb der Kurse nutzen, um eigene Erfahrungen zu sammeln. Die Materialausleihe ist kostenfrei und geschieht in Absprache mit der Surfleitung.
Windsurfen ist bei uns möglich ab 8 Jahren und 30 kg.

SUPen

Wir haben bei der Surfstation auch 6-8 Stand-up-Paddel-Boards liegen. Regelmäßig bieten wir geführte Touren an, so dass die Kniffe und Tricks bei dem Sport gleich erklärt werden. Mögliche Tourenziele sind dabei u.a. die Städtchen Les Salles oder St. Croix, die Insel im See, der Sprungfels oder der Grand Canyon du Verdon.
Der Lac de Ste. Croix hat keine nennenswerte Strömung und eignet sich deswegen hervorragend, um diesen Sport auch als ungeübte Person kennen zu lernen und durch die vielen Ziele am See bleibt es abwechslungsreich. Falls der Wind doch einmal den Rückweg erschwert, kann man ggf. im Café abwarten.

Wandern

Die angebotenen Wanderungen finden überwiegend in der Nähe oder im Canyon du Verdon statt. Beide Gipfel am Ausgang des Canyons sind eine Wanderung wert und ermöglichen weite Blicke in die Provence und in die nähere Umgebung.
Im Canyon gibt es Wanderungen verschiedener Schwierigkeitsgrade, die abwechselnd im Programm sind. Von leichten Familienwanderungen mit einer Abkühlung im Verdon bis hin zu Tagesauflügen zu den spektakulärsten Stellen des Canyons ist viel möglich und je nach Bedarf im Angebot.
Es gibt auch die Möglichkeit, kurze Wanderungen zu gehen, zum Beispiel um das Örtchen Moustiers herum mit anschließenden Bummel durch die verwinkelten Gassen.

Mountainbiking

Mit dem Mountainbike kommen wir nicht ganz so hoch hinaus wie die Wanderer, aber weiter in der Gegend herum.
Leichte Touren in die umgebenen Dörfer und Städte, bilden den Auftakt für eine Auswahl an Radtouren. Wer früh in der Saison fährt (Juni oder Juli), hat eventuell noch die Möglichkeit durch die blühenden Lavendelfelder auf dem Plateau von Valensole zu fahren, vielleicht anschließend mit Marktbesuch in Riez.
Der absolute Höhepunkt aus Radfahrersicht ist sicherlich die Route des Crêtes, die über 23 km an den spektakulärsten Stellen des Canyons entlang führt. Nach den unglaublichen Ausblicken erwartet den Radfahrer noch eine 25 km lange Abfahrt zum Camp.
Wir garnieren unsere Strecken gelegentlich mit dem einen oder anderen Fußweg und achten darauf, dass die Touren auch vom ungeübten Mountainbiker bewältigt werden können. Deshalb fahren wir oft über Nebenstraßen (Asphalt). Wir haben ein Dutzend MTBs im Camp von XS bis XL. Dazu zwei Jugendräder mit 24 Zoll-Reifen. Kinderräder für Kinder bis 8 Jahren haben wir nicht.

Ausflüge

An erster Stelle steht hier Moustiers, das nicht nur das nächstgelegene Örtchen ist, sondern auch wirklich schön und einen Ausflug wert. Über dem historischen Ort thront die berühmte Kapelle Notre-Dame de Beauvoir, um die sich viele Legenden ranken. Hier ist ein Besuch fast schon Pflicht. Gerne wird Moustiers auch zum Nachtmarkt besucht, der allerdings schon touristisch geprägt ist, aber nichts desto trotz eine fröhliche Stimmung vermittelt.
Im Gegensatz dazu sind die großen Wochenmärkte in Aups und Riez eher ursprünglich und auch gern im Programm des Camps enthalten. Nicht selten kann unser Küchenteam hier einige Tipps für besondere Souveniers geben.
Auf der anderen Seite des Lac de Ste. Croix liegt auf halber Strecke zum Pass das Dörfchen Aiguines, welches im 16. Jahrhundert der Lieferant für die Boulekugeln gewesen ist, die damals einen Buchsbaumkern hatten und mit Nägeln bestückt wurden. Die eine oder andere Handarbeit ist auch heute noch in Aiguines zu kaufen.
Auf der Ebene von Valensole, direkt oberhalb des Camps befinden sich außerdem die berühmten provenzalischen Lavendelfelder. Im Feld stehend den Duft der Provence genießen- einmalig! Selbstverständlich kann man auf den Lavendelfarmen auch Geld loswerden.

Material

Das allermeiste Material stellt elan sportreisen zur Verfügung und steht außerhalb der angebotenen Programmpunkte auch zur freien Nutzung zur Verfügung.
Das gilt für Wanderstöcke, die Mountainbikes mit Helmen (Radhose bitte selbst mitbringen), die Kanus mit wasserdichten Tonnen und Schwimmwesten und dem Spielmaterial der Kinder- und Jugendbetreuung.
Das Klettermaterial stellen wir auch, verleihen es aber nicht, so dass motivierte Familien eigenes Material mitbringen müssen, wenn sie auf eigene Faust losziehen möchten. Kletterschuhe haben wir gar nicht. Wer welche hat, kann diese gerne benutzen. Falls Sie vor Ort genug Spaß am Klettern finden, dass Sie sich Material kaufen möchten, finden Sie vor Ort Klettershops.
Sowieso kann es in einigen Ausnahmefällen sinnvoll sein, eigenes Material dabei zu haben. Nämlich dann, wenn Sie sich sehr intensiv einer bestimmten Sportart widmen möchten, da wir unser Material bei Bedarf im fairen Wechsel verteilen.

Kinderbetreuung und Jugendprogramm

Nicht immer wollen Kinder und Jugendliche gemeinsam mit den Eltern unterwegs sein. Dann stehen Strandrallye, Wasser-Olympiade, Gipsmasken u.a. auf dem Programm, welches für Kinder ab 6 Jahren stattfindet. Es wird versucht das Gesamtprogramm so abzustimmen, dass vieles als Familie gemeinsam erlebt werden kann (z. B. eine Kanutour in den Canyon), aber stets genug Freiraum für jeden bleibt. Die Eltern haben so die Möglichkeit, auch mal an größeren und längeren Touren teilzunehmen, während die Kinder und Jugendlichen eigene Aktionen starten.
Eine separate Kleinkindbetreuung (3 – 5 Jahre) ist gegen Aufpreis möglich (empfehlenswert! nur vorab buchbar). Falls gebucht, schicken wir eine eigene Kleinkindbetreuung mit ins Camp, die an 4 Tagen die Woche für 4 Stunden die Betreuung der ganz Kleinen übernimmt. In der Regel nimmt die Kleinkindbetreuung am Kinderprogramm teil, bis die Kondition oder die Motivation nachlässt und die Kleinen es etwas ruhiger angehen lassen. Im Sportcamp finden Sie viele Teilnehmer im Teenager-Alter.

Dieser Familienurlaub folgt unserem Konzept für Familiencamps: Campinklusiv.
Ihr habt dadurch den Vorteil, dass die Reise im Vorfeld gut kalkulierbar wird und nicht noch vor Ort an jeder Ecke Aufpreise auf Euch warten. Das komplette Programm, die Materialausleihe, die Kinderbetreuung, die Unterkunft und die erweiterte HP sind schon im Preis inkludiert. Folgt dem Link und Ihr könnt euch ausführlich informieren, was es mit dem Konzept auf sich hat und was Ihr in Eurem Familienurlaub erwarten dürft.

Das ist bereits alles inklusive

Reiseleistungen

  • Platz auf dem Campingplatz
  • Halbpension lt. Ausschreibung
  • Wasser und Tischwein zum Abendessen
  • Surfkurs für Erwachsene, Kinder- und Jugendsurfkurse (ab 8 J., Mindestgewicht 30 kg)
  • freie Nutzung von MTBs, SUPs, des Surfmaterial und Freizeitmaterial nach Absprache
  • geführte Wanderungen, Radtouren, Kanutour in den Canyon und SUP-Touren
  • betreutes Klettern
  • Outdoorübernachtung
  • Kinder und Jugendprogramm (ab 6 J.)
  • Rahmenprogramm
  • elan Reiseleitung

zusätzlich buchbare Leistungen:

  • 50 € Zusatzzelt (eigenes oder von elan Sportreisen)
  • 200 € Kleinkindbetreuung ab 3 J. (4 Tage/Woche, max 4 Std.)
  • 240 € Sammeltransfer ab/an Aix bei Bahn/Fluganreise (pro Familie)
  • 75 € PKW-Stellplatz nah am Camp (begrenzt verfügbar)
  • 30 € besondere Verpflegung, z.B. bei Lebensmittelunverträglichkeit (pro Person

Termine und Preise in EUR pro Erwachsenem

Reise-Nr. Termine Kat A Kat B Kat D
PRO 01/20 28.06. - 11.07.20 910 810 910
PRO 02/20 12.07. - 25.07.20 950 850 950
PRO 03/20 26.07. - 08.08.20 950 850 950
PRO 04/20 09.08. - 22.08.20 950 850 950
PRO 05/20 23.08. - 05.09.20 910 810 910

Kinder- und Jugendermäßigungen

  • Kinder (05 - 5 Jahre)  :- 400 €  vom Erwachsenenpreis
  • Kinder (06 - 12 Jahre): - 200 € vom Erwachsenenpreis
  • Kinder (13 - 17 Jahre): - 400 € vom Erwachsenenpreis
  • Kleinkinder unter 3 Jahren pauschal: 50 € für zwei Wochen

Kategorien

  • KAT A: elan ZeltKomfort Steilwanzelt für bis zu 4 Pers
  • KAT B: eigenes Zeltmax. 25 qm
  • KAT D: eig. Wohnmobil/Wohnwagenmax. 7 m Länge, ohne Vorzelt

Hinweise

  • Schlafsack und Schlafunterlage bitte mitbringen
  • wetterbedingte Änderungen des Programms müssen einkalkuliert werden
  • bitte bei der Buchung unbedingt Zelt- oder Wohnmobilgröße angeben
  • Die Reise ist nur bedingt für Menschen mit Behinderungen geeignet. Nehmen Sie bei Interesse Kontakt mit uns auf
  • Gruppengröße: min. 20 und max. 50 Personen